Nachtwächterrinnungen

Im Zeitraum vom 27. Juni bis 7. September 2012 gehen die Nachtwächter jeweils Mittwochs, Donnerstags und Freitags ihre Runden in den Straßen des historischen Stadtteils. Der Wach- und Wehrgang nimmt seinen Ausgangspunkt am Dom um 21 Uhr und dauert rund 1½ Stunde. Kleidung und Ausrüstung der Nachtwächter entspricht so einigermaßen dem historischen Original des 18. Jahrhunderts.

In vielen dänischen Städten entstanden im 14. Jahrhundert verschiedene Wächterordnungen, die während der Nacht für Ruhe und Ordnung sorgen sollten. Die Nachtwächter gingen durch die stillen Straßen und hatten zudem die Aufgabe, Feuer zu verhindern oder - wenn die Flammen züngelten - den Brand schnellstmöglich zu bekämpfen.

Im Jahre 1683 werden laut Stadtrecht mit besonderem Erlaß obligatorische Nachtwächterinnungen in den Städten eingeführt. Es entstehen die bekannten Nachtwächter-Verse, die bei jeder vollen Stunde die ganze Nacht das ganze Jahr hindurch gesungen werden. Die Nachtwächterinnungen verlieren ihre Bedeutung Ende des 19. Jahrhunderts mit der Einführung der Gaslampen in den Straßen.

Teilen Sie diese Seite

Programm

Woche 26 bis 36

Mittwochs, Donnerstags und Freitags um 21 Uhr

Anfang: Beim Dom

Dauert rund 1½ Stunde

Preis 30DKK oder 5 EURO pro person über 14 Jahre.

Familien Nachtwächterrinnungen

Woche 26 bis 36

Freitags von 17.00 bis 18.00 Uhr.

Anfang: Beim Dom

Preis 30DKK oder 5 EURO pro person über 14 Jahre.

Geschichte in Haderslev

Geschichte in Haderslev

Haderslevs Geschichte hat Zeiten unter sowohl dänischer als auch deutscher Herrschaft durchlebt