Das Wildgehege bei Haderslev

Das Wildgehege bei Haderslev wurde 1994 eingerichtet. Es besteht aus ca. 40 ha Ebenen, 20 ha neu gepflanzten Wald und 40 ha altem Wald – insgesamt ca. 100 ha. Die neuen Pflanzungen werden durch Zäune geschützt bis die Bäume so groß sind, dass das Wild ihnen nicht mehr schaden kann. Im Wildgehege lebt ein Sommerbestand von ca. 200 Stck. Damwild und 20 Rothirschen. Jedes Jahr werden ca. 70 Kälber geboren und der Bestand wird durch Abschuss sowie durch Verkauf lebender Tiere an andere Wildgehege gepflegt. Beide Hirscharten sind oft in Rudeln zusammen und gerne auf den offenen Flächen

Von November bis Mai werden die Tiere täglich an den Futterplätzen gefüttert. Man hat im Wildgehege sehr gute Möglichkeiten, das Hirschwild aus nächster Nähe zu beobachten. Daher sind folgende Richtlinien zu beachten:
• Hunde müssen immer angeleint sein, damit sie die Tiere nicht erschrecken oder beißen können.
• Neugeborene Kälber, die kurzzeitig allein gelassen wurden, dürfen nicht berührt werden.
• Bitte gehen Sie nicht näher an das Wild heran als die Wege es erlauben.

Das Jahr im Wildgehege

Februar- Mai: In dieser Zeit findet der Geweihabwurf bei den Hirschen statt. Im Laufe des Frühjahrs und Sommers bildet sich bei den Hirschen ein neues und größeres Geweih. Während dieser Zeit kämpfen die Hirsche mit den Vorderbeinen.
Mai-Juli: Die meisten Kälber werden während dieser Zeit geboren. Neun von zehn der Hirschkühe im fruchtbaren Alter sind trächtig. Das Kalb des Vorjahres wird vertrieben und das Muttertier verlässt das Rudel, um in Ruhe ihr neues Kalb zur Welt zu bringen.
August-September: Das Geweih des Hirschs ist jetzt ausgewachsen. Die schützende so genannte Basthaut, die das Geweih bisher umgeben hat, löst sich, und der Hirsch fegt sein Geweih an Bäumen und Büschen, um die Haut abzustreifen.
September-Oktober: Brunft- und Paarungszeit der Rothirsche. Der älteste Rothirsch sammelt die weiblichen Tiere, mit denen er sich paart (die er besteigt), wenn sie dazu bereit sind. Der Hirsch röhrt während der Brunft, um den Hirschkühen zu imponieren und die Rivalen zu warnen, die sich manchmal in der Nähe des Brunftrudels aufhalten.
Oktober-November: Brunftzeit des Damwilds. Die größten und stärksten Hirsche finden sich auf den Brunftplätzen ein, die es im Wald gibt. Die Damhirschkühe suchen die Brunftplätze auf und wählen so einen Brunfthirsch. Der Platzhirsch hält die jüngeren und schwächeren Hirsche dem Brunftplatz fern und stößt Brunftschreie aus, die sich wie stoßweise Schnarch- oder Röchellaute anhören.

Teilen Sie diese Seite

Routenvorschlag

Man kann bei Tor 1 in das Wildgehege gehen und auf dem Weg entlang bis zu Tor 2. Diese Route gibt, insbesondere im Winterhalbjahr, Möglichkeit, die Hirsche an ihren Futterplätzen zu beobachten.

Im Sommerhalbjahr halten die Hirsche sich meistens auf den Ebenen auf.

Karte über Haderslev Wildgehebe

Klicken Sie auf das Bild, um die Karte von Haderslev Wildgehebe zu sehen

Haderslev Dyrehave

Natur, Strand und Wasser

Natur, Strand und Wasser

Die Umgebung von Hadersleben umfasst einen Tunneltal zurück zur Eiszeit, farbenreiche Wälder und viel Wasser.

Aktiv Urlaub in Haderslev

Aktive Ferien in Haderslev