Geschichte in Haderslev

Haderslevs Geschichte hat Zeiten unter sowohl dänischer als auch deutscher Herrschaft durchlebt. Eine Reise nach Haderslev zeigt die kulturelle Begegund zweier Nationen die heute in der südjütländischen Gesellschaft zusammen leben.

Haderslev - 700 Jahre

Haderslev ist eine mehr als 700 Jahre alte Provinzstadt, die früher ein Knotenpunkt des Handels zwischen dem westlichen und dem östlichen Dänemark war. Waren wurden von Ribe im Westen nach Haderslev transportiert, um vom Hafen aus in östlicher Richtung verschifft zu werden. Noch heute ist das Straßennetz in Haderslev dasselbe wie zur Zeit der Gründung der Stadt im 12. Jh.

Leben in der Altstadt

Haderslev ist von seiner langen Geschichte geprägt worden. Die Altstadt mit Dom und Marktplatz im Zentrum ist gut erhalten und enthält noch Haüser aus dem 16. Jh.

Sie können an historischen Führungen durch die Altstadt teilnehmen oder die Nachtwächter auf ihrer abenliche Runde in Juli und August begleiten.

Museen in Haderslev

Haderslev Gemeinde hat viele Museen.

In der Stadt finden Sie das Stadtmuseum, Ehlers Tonwarensammlung, Schleswiger Wagensammlung und das Museum für Archäologi.

In Gram befinder sich das Nturhistorische – und Paläontogisches Museum. Hier können Sie auf Fossilen Jacht gehen.