Moltrup Kirche

Foto: VisitHaderslev
Attraktionen
Kirchen
Die Kirche von Moltrup wird erstmals im Jahr 1406 erwähnt und ist die am höchsten gelegene Kirche in Sønderjylland. Sie ist St. Chrysogonus geweiht, den die Gemeindemitglieder immer als "æ Krejselmand" bezeichneten.
Addresse

Møllesvinget 39

6100 Haderslev

Die Kirche besitzt zwei Glocken, von denen die eine 1698 von Claus Asmussen gegossen wurde. Der Sage nach sollte die Glocke im Krieg zu Kanonen umgeschmolzen werden, was die Bewohner in Moltrup verhindern wollten. Deshalb nahmen sie die Glocke ab und versteckten sie in einem kleinen See im Dorf Bramdrup. Bis in die 1960er Jahre hinein wurde der See "Klokkedal" genannt. Heute liegen Dort Häuser, aber das Viertel heißt weiterhin "Klokkedal" (Glockental).

In der Kirche findet sich eine Figur von St. Chrysogonus, die vorher in einem katholischen Altar mit Flügeltüren gestanden hat. Ursprünglich trug die Figur in der linken Hand ein Schwert, welches später mit einem gewundenen Stock ersetzt wurde, damit sie eher einem Herrn ähnelt, der einen Spaziergang macht. Der Grund dafür ist wahrscheinlich, dass die lokale Bevölkerung ihn immer "Æ Krejselmand" genannt hat - der, der Sage nach, die mittelalterliche Burg Krejsel besaß. Die Burg ist aus dem frühen Mittelalter und als Befestigung im Wald von Krejsel (Krejsel skov) erhalten.

Die Kirche ist in der Regel täglich geöffnet. Ansonsten kann der Zugang zur Kirche durch Kontaktaufnahme mit Kirchendiener Jens Chr. Nørgaard Jensen, Telefon 0045 21 75 86 88 vereinbart werden.

Addresse

Møllesvinget 39

6100 Haderslev

Aktualisiert von: